Musikgarten

Jedes Kind ist ein geborener Musiker!
Denn bereits im Mutterleib erleben Babys Melodien und Rhythmen ganz intensiv.
Das Musikgarten-Konzept lädt Kleinkinder und deren Eltern zum gemeinsamen Musizieren ein.
Durch Singen, Bewegen, Musizieren und Musikhören wird die natürliche musikalische Veranlagung der Kinder geweckt und entwickelt.
Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln und Trommeln führen in die Welt der Klänge ein.
Für die Eltern ist es eine schöne Gelegenheit, die oft vergessenen Melodien und Reime ihrer eigenen Kindheit wieder zu entdecken.

Damit das Angebot zum Entwicklungsstand des Kindes passt, wird Musikgarten für folgende Altersgruppen angeboten:

Musikgarten für Babys:

(Säuglinge bis 18 Monate)

Gemeinsames Musizieren und Musikhören in dieser frühen Phase ist für das Kind “Nahrung” für Körper, Geist und Seele.
Mit Tönen und Geräuschen können Sie Ihr Baby zum Lachen bringen – mit einem Lied wieder beruhigen.
Babys erkunden mit Hingabe Stimme und Körper. Die Kinder lernen erste Lieder, Reime, Kniereiter und Tänze kennen.
Das Wiedererkennen bereitet ihnen große Freude. Sie machen erste Erfahrungen mit Rasseln und Klanghölzern
und erfreuen sich an bunten Tüchern, die zur Musik bewegt werden.


Musikgarten Phase 1:

(18 Monate bis 3 Jahre)

Dieser Kurs geht auf den wachsenden Erlebnisraum der Kinder ein. Die Themen heißen “Zuhause”, “Tierwelt”,
“Beim Spiel” und “Draußen”. Der immer größer werdenden Selbständigkeit der Kinder wird mit
interaktiven Spielen und Freiraum für eigene Gestaltungsideen Rechnung getragen.



Eindrücke aus den Musikgarten-Kursen:

>>> zur Startseite